Springe zum Inhalt

Infos zum Thema Corona und Schule

Liebe Eltern,

wir richten uns nach folgenden Vorgaben im Anmeldeverfahren für die Notbetreuung in den Schulen: Es wurden alle Schulen darauf hingewiesen, restriktiv zu verfahren. "(Es) sollten auch Erziehungsberechtigte (...) die Möglichkeit haben, in dringenden Fällen auf die Notbetreuung in Schulen zurückzugreifen, sofern eine betriebsnotwendige Stellung gegeben ist. Dabei gilt wie für alle anderen relevanten Berufsgruppen auch, dass sehr genau auf die dringende Notwendigkeit zu achten ist. Es sind vor Inanspruchnahme der Notbetreuung sämtliche anderen Möglichkeiten der Betreuung auszuschöpfen. Ziel der Einrichtungsschließungen ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus. Diese Priorität müssen alle Beteiligten stets im Blick behalten." (Rundverfügung 9/2020, Niedersächsische Landeschulbehörde)

Es gilt: Die betriebsnotwendige Stellung ist bitte durch eine entsprechende Bescheinigung des Arbeitgebers (bei Selbständigen durch Eigenerklärung) schriftlich nachzuweisen.

Ich bitte um Verständnis für unsere Vorgaben.

Hier finden Sie den Antrag auf Notbetreuung im Falle eines Szenarios B oder C.

Sie benötigen aktuelle Informationen zur Covid-19-Situation an niedersächsischen Schulen? Klicken Sie einfach hier und gelangen direkt zu den Informationen des Kultusministeriums.

Was ändert sich durch die neue Corona-Verordnung im Bereich Schule zum 1. Dezember 2020?

Hier finden Sie das Schaubild: Regelungen ab dem 1. Dezember 2020 für Schulen von niedersächsischen Kultusministerium.

Der Rahmen-Hygieneplan für Schulen  hat eine Neuerung erfahren (Stand 08.01.21). Wesentliche Änderungen zur vorherigen Fassung sind in blauer Schrift hervorgehoben.