Springe zum Inhalt

 

Wichtiges von A-Z   

 

Adressänderung

Ändert sich Ihre Anschrift oder Telefon- bzw. Handynummer, bitten wir um Mitteilung an das Sekretariat.

 

Ansteckende Krankheiten

Bitte geben Sie uns bei ansteckenden Krankheiten und Kopfläusen Bescheid. Das Infektionsschutzgesetz ist Ihnen ausgehändigt worden.

 

Beurlaubung

Ihr Kind unterliegt der Schulpflicht. Sollten Sie Ihr Kind vom Unterricht befreien müssen, so stellen Sie bitte schriftlich einen formlosen Antrag auf Beurlaubung beim Klassenlehrer (bis zu einem Tag), darüber hinaus bei der Schulleitung. Für eine Beurlaubung unmittelbar vor oder nach den Ferien ist in jedem Fall ein schriftlicher Antrag an die Schulleitung zu stellen, dem jedoch laut Schulgesetz nur dann entsprochen werden kann, wenn persönliche zwingende Gründe vorliegen.

 Elternmitarbeit

Ein Austausch zwischen Elternhaus und Schule ist uns sehr wichtig. Es gibt in unserer Schule feste Einrichtungen, die den Kontakt untereinander erleichtern:

  • Klassenelternrat
  • Schulelternrat
  • Schulvorstand
  • Gesamtkonferenz
  • Förderverein

Eltern werden auch zur Unterstützung des Unterrichts, besonders des Sachunterrichts, als „Experten“ eingeladen (z. B. Jäger, Hebamme, Ernährung…).

Weitere Gelegenheiten werden von den Eltern aktiv zum Gedankenaustausch genutzt:

  • Elternabende
  • Elternsprechtage
  • Dekotage
  • Projektwoche
  • Klassen- und Schulfeste
  • Lesemütter (Antolin)
  • Weihnachtsfeiern
  • Einschulungskaffee
  • Sportveranstaltungen
  • Radfahrprüfung

Viele dieser Veranstaltungen sind ohne die rege Mithilfe der Eltern nicht durchführbar. Veranstaltungen dieser Art verbessern die Identifikation und schaffen eine offene und transparente Kommunikationskultur

Elternmitteilungen

Aktuelle Inform.ationen erhalten die Eltern durch die regelmäßig im Jahr erscheinenden Elternbriefe. Alle Eltern haben außerdem die Möglichkeit, nach Anmeldung am Unterricht ihrer Kinder teilzunehmen.

Elternhilfe ist wünschenswert, teilweise auch unbedingt erforderlich, bei den Aktionen in der Schule: Radfahrprüfung, Fußballturnier, Schulfest, Bundesjugendspiele, Projekttage, Schulanmeldung, Einschulungsfeier und Abschlussfeier.

Eingeladen sind die Eltern i. d. R. zur Mitfeier der Gottesdienste und immer dann, wenn etwas besondere Veranstaltungen in der Schule sind.

Entschuldigungspflicht

Kinder, die aus Krankheitsgründen die Schule nicht besuchen können, müssen von einem Erziehungsberechtigten entschuldigt werden. Die Entschuldigung sollte am 1. Krankheitstag telefonisch, mündlich oder schriftlich bis 7.55 Uhr erfolgen.

Eltern, deren Kinder befördert werden, müssen eine Abmeldung auch dem Transportunternehmen mitteilen.

Anfragen durch die Kinder auf Befreiung vom Unterricht (Arztbesuch, Schwimmen, Sport, Familienfeiern...) reichen nicht aus!

Extreme Witterungsverhältnisse

Extreme Witterungsverhältnisse (z. B. Straßenglätte, Schneeverwehungen etc.) können zur Folge haben, dass die Schüler die Schule nicht erreichen, weil die Zurücklegung des Schulweges zu gefährlich wäre.

Die Entscheidung darüber, ob bei solchen Witterungsverhältnissen der Unterricht für einen oder mehrere Tage ausfallen muss, trifft die Landesschulbehörde. Sie sorgt ebenfalls dafür, dass diese Entscheidung so früh wie möglich über den Rundfunk, das Internet etc. veröffentlicht wird. Kinder, die bei angeordnetem Unterrichtsausfall in der Schule erscheinen, werden dort betreut.

Erziehungsberechtigte, die, unabhängig von der Entscheidung der Landesschulbehörde, für ihr Kind eine unzumutbare Gefährdung auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, können es auch dann am betreffenden Tag zu Hause behalten.

Treten während des Unterrichts extreme Witterungsverhältnisse auf, die eine unzumutbare Gefährdung der Schüler auf dem Heimweg erwarten lassen, entscheidet die Schulleitung über eine vorzeitige Beendigung des Unterrichts. Dabei wird die Beaufsichtigung bis zum Verlassen der Schule sichergestellt.

 Förderverein

Der 1996 Förderverein hat zum Ziel, die Erziehungs- und Bildungsarbeit an unserer Schule zu unterstützen. Durch regelmäßige Aktionen z.B. Schulfrühstücke, eigene Schulfeste, Mitgestaltung der Einschulungsfeier, Bewirtung beim Weihnachtssingen, … hat er in den letzten Jahren in erheblichem Maße zur Stei­gerung der Attraktivität der Schule beigetragen.

Durch finanzielle Hilfe des Fördervereins konnten unterschiedliche Projekte

(50-m-Laufbahn, Ausgestaltung des Schulhofes, Ausstattung des Lese- und Computerrau­mes, Anschaffungen von Musikinstrumenten, Autorenlesungen usw.) verwirklicht werden.

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie die schulische Arbeit – Danke!

Die großen Gewinner unserer Vereinsarbeit sind alle Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule. Damit das so bleibt, brauchen wir bei der Umsetzung unserer Ziele auch weiterhin die aktive Unterstützung engagierter Eltern und viele gute Ideen.

Fundsachen

Fundsachen werden in der Regel abgegeben und in der Fundkiste gesammelt. Besonders häufig bleiben Sportsachen liegen. Hilfreich ist es, wenn die Sportsachen mit dem Namen des Kindes versehen sind.

Kleidungsstücke und Sportsachen, die nach einiger Zeit nicht abgeholt worden sind, geben wir in eine Kleiderspende.

 Frühstück

Nach der zweiten Stunde frühstücken die Kinder gemeinsam in der Klasse. Bei diesem Frühstück sollte es sich um ein zweites Frühstück der Kinder handeln. Die Kinder können in den ersten beiden Stunden besser arbeiten, wenn sie auch schon zu Hause ein kleines Frühstück eingenommen haben.

Das Frühstücksbrot für Kinder sollte appetitlich in einer Brotdose verpackt sein. Aus Umweltschutzgründen verzichten Sie bitte auf Plastiktüten, Folien, usw. . Außerdem legen wir Wert auf ein „gesundes“ Frühstück. 

Geldbeträge

Geldbeträge für die Getränke oder für Schulveranstaltungen sollten dem Kind nach

Möglichkeit immer passend abgezählt mitgegeben werden. Nur so kann dem Verlust von Geld vorgebeugt werden.

 Getränke

Die Kinder haben bei uns in der Schule die Möglichkeit, wochenweise Kakao, Erdbeer- und Vanillemilch (2,25 €) und Saft (2,00 €) zu bestellen. Das Geld für die Getränke wird immer donnerstags für die folgende Woche in der Klasse eingesammelt. Geben Sie Ihrem Kind das Getränkegeld bitte möglichst passend mit (Achtung, manchmal hat die Woche durch Feiertage keine 5 Schultage!!), das Einsammeln geht dann schneller!

 Hausaufgaben

Die Hausaufgaben dienen der Übung, Wiederholung und Ergebnissicherung und sollen Schüler dazu anregen, sich mit dem im Unterricht Gelernten weiter zu beschäftigen. Der vorgesehene Zeitrahmen für Schüler der Grundschule soll täglich ca. 30 Minuten nicht überschreiten; Schüler, die an den Angeboten der Offenen Ganztagsschule teilnehmen, haben die Möglichkeit, die Hausaufgaben in der Hausaufgabenbetreuung zu erledigen.

Bei wiederholtem Versäumnis der Hausaufgaben gibt es eine Rückmeldung an die Eltern.

Hausaufgabenheft

Das Hausaufgabenheft ist unser Schulplaner, welcher wichtige Termine und Informationen bereithält und auch die Möglichkeit zur Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule bietet. Die täglichen Hausaufgaben können problemlos verankert werden, damit sie nicht in Vergessenheit geraten.

Schultasche

Achten Sie darauf, dass nur die für den Schultag benötigten Materialien im Ranzen sind. Überprüfen Sie regelmäßig mit Ihrem Kind die Postmappe und die Mitteilungen im Hausaufgabenheft.

 Sicherer Schulweg

Wir bitten Sie, den für Ihr Kind sichersten Schulweg auszuwählen. Üben Sie den Weg mit Ihrem Kind. Vermeiden Sie Fahrten mit dem Auto und begleiten Sie Ihr Kind zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Unser Schulelternrat hat beschlossen, dass Helmpflicht für alle Radfahrkinder besteht.

 Unfallmeldung

Ihre Kinder sind mit Eintritt in die Schule unfallversichert. Dies gilt für Unfälle in der Schule, auf dem Schulgelände und während schulischer Pflichtveranstaltungen wie Ausflüge oder Unterrichtsgänge. Auch der direkte Schulweg ist versichert. Nicht versichert sind Umwege und privater Aufenthalt auf dem Schulgelände. Für Eltern besteht eine Unfallmeldepflicht! Wenn Ihr Kind sich bei genannten Gelegenheiten verletzt hat und Sie einen Arzt aufsuchen müssen, muss der Vorgang der Schule unverzüglich gemeldet werden!